Online-Streetwork

Online-Streetwork ist aufsuchende mobile Jugendarbeit mit dem Ziel, Menschen in prekären Lebenslagen in deren Lebens- und Sozialraum anzutreffen, proaktiv anzusprechen und niedrigschwellige Hilfestellung anzubieten. Unsere Online-Streetworkenden suchen – analog zu ihren Kolleg*innen offline – den Kontakt mit der Zielgruppe auf den digitalen Straßen ihrer Online-Lebenswelt. Hier erfahren Sie mehr über unseren Ansatz.

Online_Streetwork_Logo.png

Über die Präsenzen von Online-Streetwork auf Facebook und Instagram und TikTok die dazugehörigen Profile können Jugendliche und junge Erwachsene über die Einzelchatfunktion eigenständig den Kontakt zu den Online-Streetworkenden aufbauen. Außerdem agiert das Team proaktiv-aufsuchend in relevanten Communities. Durch die Verlinkung der Profile mit den Präsenzen von Online-Streetwork ist größtmögliche Transparenz gewährleistet, was zusätzlich Vertrauen schafft.

Unsere Online-Streetworkenden:

Bene-1.jpg

Zuhören, Austausch und so voneinander lernen,
weil man damit übers Leben lernt.

(Maika)

Kommunikation auf Augenhöhe und dabei die eigenen Vorurteile hinterfragen – das ist mir wichtig!
(Benedikt)

Kani-I.jpg

Was mir am Herzen liegt: empowern und auch die Stimmen zu hören, die nicht unbedingt am lautesten sind!
(Kani)

Nadine Avatar.png

Da zuhören, wo sonst oftmals niemand zuhört, damit die Gesellschaft sich nachhaltig für Alle verbessert – das ist mir wichtig.
(Nadine)

IamSTREET_Logo_blau-schwarz.png.png

Über die eigene Plattform Iam-street Berlin wurde, mit narrativ-biographischen Videos zu Identifikationsfiguren aus der Jugendkultur, eine Gesprächsgrundlage geschaffen.

Von 2017 bis 2019 wurden dort selbst produzierte Videos geteilt, um mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen ins Gespräch zu kommen. Dabei kommen verschiedenste Menschen zu Wort, um mit ihren individuellen Lebenswegen, Erfahrungen, Zielen und Leidenschaften zu inspirieren den eigenen Weg zu gehen.